Die Bilder der Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz sind erschütternd. Die Zerstörung und das Leid der Menschen gehen nicht spurlos an uns vorbei.

Daher läuten in vielen Gemeinden in Deutschland heute Abend um 18 Uhr die Kirchenglocken, so auch bei uns in Engelsby.

Eine Möglichkeit, für einen Moment inne zu halten: Zum Gedenken oder zum Beten.

Ein Vorschlag für ein Gebet findet ihr hier. Und wer für die Flutopfer etwas spenden möchte, kann dies beispielsweise an die Hochwasserhilfe des Diakonischen Werkes geben. Die Kontoverbindung ist unten angegeben.

Gebet

Gott,
wir tragen vor Dich
alle, die vom Hochwasser betroffen sind
Lebensentwürfe sind zerstört.
Hoffnungen sind begraben.
Leben sind in Frage gestellt.

Wir bitten Dich für diese Männer und Frauen und Kinder.
Sei du ihr Beistand und gib ihnen Halt.

Gott, wir tragen vor Dich
die Helferinnen und Helfer der Einsatzkräfte
und alle, die freiwillig anpacken und helfen.
Sie holen Menschen aus eingeschlossenen Häusern.
Sie versorgen Menschen mit Nahrung und Kleidung.
Sie sichern Dämme und räumen auf.

Wir bitten Dich für sie:
Verleih ihnen Kraft
und schenke ihnen Momente der Erholung.

Gott, wir tragen vor dich uns selbst
mit dem, was uns jetzt grade persönlich bewegt.
Schau in unser Herz und höre unser Gebet.

[…]

Vater unser im Himmel …

Amen.

 

Spenden

Für alle, die etwas spenden wollen, hier die Kontodaten für Spenden an die Hochwasserhilfe des Diakonischen Werks Rheinland-Westfalen-Lippe e.V.:

Empfänger: Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL
BIC: GENODED1DKD; IBAN: DE79 3506 0190 1014 1550 20
Stichwort: Hochwasser-Hilfe


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.